Diese Seite drucken

Ford und Umwelt

Ford und Umwelt

Wirtschaftlicher Erfolg und umweltfreundliches Handeln schließen sich nicht aus. Dass sich Ökonomie und Ökologie miteinander vereinbaren lassen, beweist Ford seit der Tin Lizzie. Denn um die Produktionskosten für dieses Modell niedrig zu halten, griff Ford auf möglichst viele standardisierte Einzelteile zurück. Schon bei der Konzeption des Fahrzeuges wurde auf die Reduzierung der Produktionsteile sowie ihre maximale Recyclingfähigkeit geachtet. Denn davon profitiert der Kunde (wettbewerbsfähige Preise) - und die Umwelt wird entlastet.

Diesem Prinzip bleibt das Unternehmen bis heute treu. Ford ist weltweit der erste Automobilhersteller, dessen Werke (über 100 in 44 Ländern) die anspruchsvolle Umweltmanagement-Norm ISO 14001 erfüllen. Das bedeutet: Alle Ford-Werke weltweit produzieren nachweislich umweltschonend.

Vorherige Seite: World Rallye Championship WRC
Nächste Seite: Ford News